Das Projekt

Wir machen mit „Sprache baut Brücken“ folgendes Angebot:

Junge Menschen aus der Oberstufe Wiesbadener Gymnasien und der Fachhochschule (die Tutoren) arbeiten als Partner – nicht als Nachhilfelehrer – mit 4 bis 10-jährigen Kindern zusammen, die Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben. Ein- bis zweimal pro Woche treffen sich die Lernpartner im häuslichen Umfeld der Kinder, die beste Möglichkeit, sich gegenseitig kennen- und verstehen zu lernen.

Jeder jugendliche Tutor wird unterstützt durch einen erwachsenen Mentor aus dem Lions Club, der für den Tutor und das Kind bzw. die Familie eine beratende Funktion hat.
So findet ein Austausch von drei Generationen statt, jeder kann dabei lernen und davon profitieren.

Die Tutoren erhalten eine Aufwandsentschädigung von 8 € pro Stunde, die anteilig von den Familien und dem Lions Club getragen wird.